LG Maifeld-Pellenz zu Gast bei den Freunden des SV Bell

Auch in diesem Jahr machte sich wieder eine große Gruppe der LG Maifeld-Pellenz auf den Weg zu den Hallen-Gau-Meisterschaften des SV Bell, welche in diesem Jahr sogar mit neuem Teilnehmerrekord ausgetragen wurden. Wie immer hatte der Veranstalter alles bis ins kleinste Detail perfekt geplant. So war es nicht verwunderlich, dass das Sportfest einen reibungslosen und schnellen Ablauf genoss.

Nach den drei „Grunddisziplinen“ Zonenweitsprung, Hindernissprint und Wurf, erfolgte wie immer noch der abschließende Rundenlauf, bei dem die Kinder nochmals alles geben konnten, um im Gesamtranking noch einige Plätze nach vorne zu klettern. Am Ende stand für folgende Athlet/innen der LG Maifeld-Pellenz sogar einTreppchen-Plätze zu buche:

3. Platz
Kimberly Rohs (w2008)

2. Platz
Tiana Lange (w2014),
Leni Reintges (w2011),
Max Lang (m2009),
Jan-Luca Glinka (m2008)

1. Platz
Benedikt Nöckel (m2014),
Johannes Nöckel (m2014),
Paula Görisch (w2013),
Leon Müller (m2012),
Julia von Kielpinski (w2009)

Doch auch die anderen Kinder absolvierten einen tollen, teils allerersten Wettkampf und konnten am Ende zufrieden den Heimweg nach Plaidt antreten.

Am Ende bleibt wie immer noch der Dank an den Veranstalter SV Bell. Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

LG Maifeld-Pellenz zu Gast beim Volkslauf in Urmitz

Am 09.03.2019 fuhren einige Athlet/innen der LG Maifeld-Pellenz zum 35. Volkslauf nach Urmitz. Bei frühlingshaften Wetter, war es der erste Freiluft-Wettkampf in diesem Jahr für die Kinder und so war die Vorfreude natürlich groß. Für manche Kinder, war es gar der erste Wettkampf überhaupt in ihrer noch jungen Leichtathletik-Karriere.

Absolviert wurden, je nach Altersklasse, Laufstrecken von 150m – 1.000m. Am Ende standen tolle Ergebnisse und sogar einige „Treppchen-Platzierungen“ zu Buche. Diese waren:

  • Jasper Krambrich, Tom Gerritsen, Tiana Lange, Angelo Bianco, Isabel Füll, Damian Lange (alle 3. Platz)
  • Leon Müller, Lisa Lang, Julia von Kielpinski (alle 2. Platz)
  • Julian Lange, Leni Reintges, Aliyah Kirsch, Max Lang (alle 1. Platz)

Aber auch die anderen Ergebnisse konnten sich natürlich sehen lassen, sodass alle am Ende glücklich und zufrieden die Heimreise antreten konnten.

Ein letzter „Tagessieg“ soll am Ende nicht unerwähnt bleiben: Mit 35 Teilnehmer/innen stellte die LG Maifeld-Pellenz tatsächlich den größten teilnehmenden Verein des 35. Urmitzer Volkslaufs. Auch dies spricht für die tolle Entwicklung im Verein.

Hast du auch Interesse, Leichtathletik im Verein zu machen. Hat dich auch der Ehrgeiz gepackt, schneller zu laufen, weiter zu springen und weiter zu werfen? Dann schau doch einfach mal beim Training (montags und mittwochs von 17:00 – 18:30 Uhr in der IGS-Halle in Plaidt) vorbei oder kontaktier uns per E-Mail unter nico.nuebel@web.de.

(Fotos: Gruppenfoto und Überreichung des Pokals für die größte Teilnehmer-Gruppe)

Rheinland-Pfalz Hallenmeisterschaften in Ludwigshafen

Bei den Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften der Männer und Frauen, sowie weiblicher und männlicher U16, in Ludwigshafen nahmen einige Athlet/innen der LG Maifeld-Pellenz sehr erfolgreich teil.

Sandra Teller, Neuzugang vom SV Windhagen, ging bei den Frauen über die 1500m-Distanz an den Start.Sandra lieferte sich ein packendes Duell mit ihrer ärgsten Konkurrentin und der gleichzeitigen Favoritin Charlotte Schlund vom PST Trier.1420 Meter lief Sandra dicht hinter Charlotte, bis sie den Angriff wagte, in der Kurve vorbeizog und letztendlich mit 2,5 Sekunden Vorsprung und in neuer persönlicher Bestzeit von 4:46,44 Sekunden siegte. Somit wurde sie Rheinland-Pfalz-und sogleich auch Rheinland-Meisterin bei den Frauen.

Der 2. Neuzugang im Bunde, Christine Zeni von der LG Rhein-Wied, ging bei den Frauen über die 3000m an den Start. Hier lieferte sie ein beherztes Rennen und beendete dieses ebenfalls in persönlicher Bestzeit von 11:18,79 Minuten.Christine wurde damit Vize-Meisterin und sogleich Rheinland Meisterin.

In der Jugend U16 gingen ebenfalls 2 Athlet/innen der LG Maifeld-Pellenz an den Start. Lea Rohs belegte im Weitsprung mit einer Weite von 4,53m den 18. Platz. Anschließend startete Lea noch über die 60m-Sprint-Distanz. Ihren Vorlauf gewann sie in einer neuen persönlichen Bestzeit von 8,48 Sekunden und qualifizierte sich somit für einen der 3 Endläufe. Hier konnte sie die Vorlaufzeit exakt bestätigen, sodass am Ende ein guter 8. Platz (von insgesamt 43 Starterinnen) zu Buche stand.

In seinem 1. Hallen-Rennen über 800m ging Paul Jacobi bei der männlichen U16 an den Start. In einem starken Teilnehmerfeld kämpfte sich Paul von Runde zu Runde und belegte am Ende einen guten 6. Platz in einer ebenfalls neuen Bestzeit von 2:18,75 Minuten.

Am Ende des Tages fuhren also alle 4 Athlet/innen mit einer persönlichen Bestleistung nach Hause und zeigte, dass sie im Wintertraining bisher gute Arbeit geleistet haben.